Was hat "Gewaltfreie Kommunikation" mit alten Schuhen zu tun? 

 

        Informationen über den Kurs auf Kreta auf der Seite "Seminare"


Die alten Schuhe stehen hier stellvertretend für Reaktions- und Verhaltensmuster, die uns in vielen Begegnungen mit unseren Mitmenschen immer wieder in Konfliktsituationen bringen. Ob am Arbeitsplatz, mit unseren Kindern oder Eltern und ganz besonders auch mit Partnern und Partnerinnen, oft geraten wir in eine Konfliktspirale und möchten doch eigentlich nichts lieber als Kooperation und Verständnis. 

Es gibt durchaus Möglichkeiten mit Sprache so umzugehen, dass wir andere besser verstehen und natürlich auch umgekehrt. Es lohnt sich, einmal darüber nachzudenken, was denn da herauskommt, wenn wir unseren Mund aufmachen und zu reden anfangen - und zwar besser vorher als nachher! Menschen tun nun mal Dinge oder reden uns so an, dass wir uns ärgern, frustriert oder verletzt sind. Meist reagieren wir dann gewohnheitsmäßig, automatisch und unreflektiert und handeln uns so Konflikte und Schwierigkeiten ein.

Die "Gewaltfreie Kommunikation" ist das beste Werkzeug, das ich kenne, um mit anderen in guten Kontakt zu kommen. In den Einführungs- und Vertiefungsseminaren erarbeiten wir uns dafür die nötigen Fertigkeiten.